Glas im Körper


Bioglas mit Polymerverstärkung zur möglichen Heilung von Knorpeldefekten


Glas im Körper – nein es sind nicht Glasknochen gemeint, sondern die Verwendung von sogenanntem Bioglas als Biomaterial. Biomaterialien helfen in der Medizin und sind zum Beispiel als Ersatzgelenke bekannt.


Bioglas kann aber mehr. In den 70er Jahren als Knochenersatzmaterial entwickelt, finden sie heutzutage Anwendung bei kleinen Knochendefekten, als Ohrimplantat, im Kiefer und in Zahnpasta.


Neueste Potentiale der Biogläser können unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit in Zukunft positiv beeinflussen. Forschergruppen in Deutschland arbeiten an der Bekämpfung von Knochenkrebs mittels Biogläsern oder der Heilung von Knorpeldefekten, was bei der Vermeidung von Arthrose helfen wird.



27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen